Kleines Berner Geisterrennen

Ein Geisterrennen ist ein Seifenkistenrennen ohne Zuschauer*innen. Dieses findet am Samstag, 1. und Sonntag 2. Mai 2021 am Klösterlistutz statt.

 

Ablauf

Am Beispiel eines Zeitfensters

 

Erste Viertelstunde Ankommen, Ausladen und Verabschieden beim Ein- und Ausladeplatz. Die Kinder parkieren die Seifenkiste im Warteraum auf einen Parkplatz.

Zur vollen Stunde beginnt die Anmeldung, Startnummernvergabe und die technische Kontrolle (TK) der Seifenkiste. Es gibt dieses Jahr keine Kategorien. Die Startnummern sind alles 100er plus die Zahl des Zeitfensters (Samstag 5, 6, 7, 8; Sonntag 1, 2, 3, 4) plus die Startnummer (Samstag 151-155, 161-165, 171-175, 181-185; Sonntag 111-115, 121-125, 131-135, 141-145).

Danach folgt das Kinderbriefing. Nach dem Briefing holen alle Teams ihre Seifenkiste und gehen damit zum Start. Sobald die Teams vollständig ausgerüstet sind (Helm, Knieschoner und Handschuhe, Langarmshirt, wenn möglich Ellbogenschoner) und die Strecke freigegeben ist, beginnen die Abfahrten. Zuerst sollen die Kinder die Strecke kennenlernen. Das heisst langsam fahren, die Kurven ausprobieren, Sicherheit gewinnen. Wenn sie sich sicher fühlen, beginnen sie die Rennläufe zu fahren. Von allen Abfahrten wird die Zeit gemessen, aber nur die schnellsten drei Abfahrten werden für die Rangliste verwertet. Falls sie weniger als drei Abfahrten machen konnten, entscheidet der Start ob noch genügend Zeit bleibt für eine weitere Abfahrt. Falls nicht, entscheidet die Rennleitung das Vorgehen. Der Start entscheidet und informiert wann die letzte Abfahrt beginnt. Wenn das Zeitfenster für die Abfahrten vorbei ist, gehen die Teams für den Fototermin zum Siegerpodest und bekommen danach das T-Shirt.

Die letzte Viertelstunde ist fürs Verabschieden, Abholen und Einladen der Seifenkisten im Ein- und Ausladebereich reserviert. Bis zum Ende des Zeitfensters haben alle Kinder den Klösterlistutz verlassen und all ihr Material inkl. der Kiste mitgenommen.

 

Dieses Rennen organisieren wir für euch zur Belohnung für eure Anstrengungen und euren Durchhaltewillen beim Bauen eurer Kiste.

Wer darf mitmachen?

Alle Kinder und Jugendliche, die sich in einem Team (mind. 2) zusammenschliessen, eine Seifenkiste bauen und das Startgeld bezahlen, sind teilnahmeberechtigt.

 

Weiterhin gilt, dass

  • ihr euch im Voraus online anmeldet
  • das Startgeld pro Team im 2021 CHF 60.- beträgt, Aufrunden erlaubt.
  • dass ihr eure eigene Schutzausrüstung mitbringt: Helm, Knieschoner, Handschuhe, Langarmshirt und wenn möglich Ellbogenschoner 

Informationen zum Rennen

Alle Informationen findest du auf dieser Webseite. Oder du druckst dir die Rennbroschüre aus. Das PDF findest du hier.

Sicherheitsbestimmungen

  • Es ist verboten ausserhalb der Rennstrecke hinunter zu fahren. Die Kiste muss immer gestossen werden.
  • Die Rennfahrer*innen müssen für die Trainings- und Rennfahrten einen Helm (wenn möglich einen Vollhelm), Knieschoner und Handschuhe tragen. Ausserdem müssen die Rennkleider die Ellbogen, Knie und den Oberkörper schützen. Empfehlenswert sind auch Ellbogenschoner, wie man sie beim skaten braucht.
  • Den Anweisungen der erwachsenen Helfer*innen ist Folge zu leisten.
No images were found.